Erlebnisreise Indien, Goldene Dreieck - Taj Mahal

Das Goldene Dreieck mit Wildlife

Diese Indienreise ist ideal für Neueinsteiger und führt Sie zu den drei wichtigsten Reisezielen Indiens: Delhi – Agra – Jaipur. Lernen Sie Delhi, die Hauptstadt Indiens kennen und besuchen Sie seine wunderschönen alten Kulturdenkmäler. Erleben Sie die faszinierende Stadt Jaipur mit seinen rosafarben gestrichenen Häusern der Altstadt, den quirligen und funkelnden Bazaren und die faszinierenden Maharaja-Paläste aus der Zeit der Rajputen-Herrscher. Agra an den Ufern des Flusses Yamuna gelegen, beeindruckt mit einem Meisterwerk aus weißem Marmor, dem Taj Mahal. Lassen Sie sich gefangen nehmen vom diesem einzigartigen Denkmal ewiger Liebe, welches durch seine Formen und Gestaltung, den Eindruck perfekter Harmonie vermittelt. Erleben Sie die großen landschaftlichen Unterschiede Indiens und seine faszinierende Artenvielfalt, hautnah. Mit etwas Glück können Sie auf dieser Reise einen Tiger erblicken – ein Highlight das Ihre Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lässt.

Das folgende Reisebeispiel ist eines von vielen Möglichkeiten und kann ganz individuell auf Ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse zusammengestellt werden.

Reisebeispiel nach/von Delhi ab € 790,00 pro Person im Doppelzimmer mit Frühstück

Preise für Gruppen sowie Einzelzimmer auf Anfrage

Dauer: 10 Tage / 9 Nächte

Reiseroute: Delhi – Agra – Fatehpur Sikri – Bharatpur – Ranthambore – Jaipur – Amber – Delhi



Flugreise Indien

Tag 1

Aufbruch nach Delhi

Kulturreise Indien, Delhi

Tag 2

Ankunft Delhi

Sie kommen am frühen Morgen in der pulsierenden Hauptstadt Delhi an. Sie werden am Flughafen von einem örtlichen Mitarbeiter begrüßt und zum Hotel begleitet. Nach dem Check-In können Sie sich von der langen Anreise erholen und akklimatisieren. Am Nachmittag machen Sie sich gestärkt auf eine Besichtigungstour durch Alt-Delhi.

Delhi – Das Herz von Indien

Die Hauptstadt, mit seiner tausendjährigen Geschichte, ist die Stadt mit den meisten Sehenswürdigkeiten Indiens. Es ist eine sich rasant entwickelnde Metropole, in der sich Vergangenheit und Moderne auf wunderbare Weise vereinen. Das heutige Delhi besteht aus zwei Teilen, dem Alten Delhi mit seinen typisch orientalischen Stadtvierteln, dem pulsierenden Kulturleben, engen Gassen und zahlreichen Basaren, faszinierender Warenhäuser, Museen, Tempeln und Moscheen. Das Neue Delhi wurde von britischen Architekten 1931 symmetrisch als Gartenstadt angelegt. Hier, zwischen Gräbern und Mausoleen, Erinnerungsstätten edler Herrscher und Könige, zieren breite Prachtstraßen, unberührte Gärten, weit verstreute Sommerhäuser im Kolonialstil und schattige Alleen, das Neue Delhi.

Erste Eindrücke in Alt-Dehli

Es erwartet Sie die imposante Freitagsmoschee Jama Masjid – Die Moschee, die auf die Welt blickt. Es ist die größte Moschee Indiens und eine der größten der Welt. Der Mogulkaiser Shah Jahan ließ sie zwischen 1650 und 1656 aus rotem Sandstein und weißem Marmor errichten. Mit ihren Zwiebeltürmen über der Hauptmoschee, den Minaretten und dem riesigen Innenhof zählt dieses Wunderwerk zu den Höhepunkten der Mogul-Architektur.

Weiter geht es zu Raj Ghat, der letzten Ruhestätte von Mahatma Gandhi. An den Ufern des Yamuna, inmitten einer Gartenanlage befindet sich ein Gedenkstein aus schwarzem Marmor. Hier wurde Mahatma Gandhi nach seiner Ermordung 1948 eingeäschert. Auf dem Gedenkstein stehen seine angeblichen letzten Worte: "Hai Ram (Oh Gott)".

Individualreise Indien, Delhi - Humayun Gedenkstätte

Tag 3

Neu-Delhi und die britische Herrschaft

Sie unternehmen eine Besichtigung durch Neu-Delhi und damit eine Reise in das frühe 20. Jahrhundert, in die Zeit des Britischen Empire.

Qutub Minar

Alle Bauten des Qutub Minar Komplexes stammen aus der Anfangszeit der moslemischen Herrschaft über Indien. Der Qutub Minar selbst ist eine erhabene Siegessäule und das weltweit höchste Backstein Minarett sowie das Wahrzeichen der Stadt Delhi.

Grabmal Humayun

Sie besuchen das prächtige Mausoleum des Mogulkaisers Humayun. Dieses außergewöhnliche Bauwerk aus weißem und schwarzem Marmor sowie rotem Sandstein, liegt in der Mitte einer weiten Gartenanlage. Nach Humayuns tot, ließ seine Frau Hamida Banu Begum das Grabmal 1565 in neun Jahren Bauzeit errichten. Um die Bauarbeiten überwachen zu können, schlug sie sogar Ihr Lager dort auf. Es gehört zu den schönsten und historischsten Bauwerken der Stadt und zählt zu den Vorläufern des Taj Mahal.

Regierungsviertel und das India Gate

Erleben Sie das 1521 bis 1931 errichtete und einstige britische Regierungsviertel Neu-Delhis. Die von Gartenanlagen und Zierteichen umgebene Prachtstraße Rajpath, führt Sie zum Rashtrapati Bhavan, dem Palast des ehemaligen Vizekönigs von Indien. Er bietet Ihnen einen Einblick in die Zeit der britischen Herrschaft und ist eines der größten und prächtigsten herrschaftlichen Bauwerke. Nicht unweit entfernt befindet sich das Parlamentsgebäude Sansad Bhavan. Der Weg führt Sie weiter zum India Gate, einem Triumphbogen, der zum Gedenken an die gefallenen Soldaten in den verschiedenen Kriegen errichtet wurde. Am Nachmittag machen Sie sich auf den Weg in das ca. 210 km entfernte Agra.

Rundreise Indien, Agra - magisches Taj Mahal

Tag 4

Agra

Agra war mehr als eineinhalb Jahrhunderte lang die Hauptstadt des Mogulreichs. Seine Bauwerke spiegeln die Pracht und Reichtum eines Staates wider, der sich zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert über einen großen Teil Indiens ausdehnte. Seine Blütezeit erlebte Agra mit dem Großmogul Kaiser Akbar. Er erbaute in acht Jahren mit 4.000 Arbeitern die prächtige Burgfestung: das Agra Fort. Bis heute hat die Stadt nichts von seiner mittelalterlichen Ausstrahlung verloren.

Taj Mahal – Ein Märchen aus tausendundeiner Nacht

Heute erwartet Sie das wohl berühmteste Wahrzeichen Indiens und die schönste Liebeserklärung aller Zeiten: das Taj Mahal. Inmitten einer wunderschönen Gartenanlage erhebt sich das atemberaubende Monument der Liebe. Jeder, der zum ersten Mal die Gartenanlage betritt und unvermittelt vor dem Taj Mahal steht, wird den Augenblick nicht vergessen, in dem das wohlbekannte Bild zur Wirklichkeit wird. Shah Jahan ließ dieses Meisterwerk für seine Lieblingsfrau Mumtaz Mahal errichten, die bei der Geburt ihres 14. Kindes starb. Ein Liebesbeweis, wie es die Welt zuvor noch nie gesehen hat. Ein Traum aus weißem Marmor, der je nach Tageszeit und Lichtverhältnissen in verschiedenen Farben erstrahlt. Sie werden begeistert sein, von diesem einzigartigen Symbol der Liebe, welches jeden mit seiner überwältigen Schönheit verzaubert und zurecht zum 7. Weltwunder gezählt wird.

Agra Fort

Im Anschluss besuchen Sie das imposante Agra Fort mit seinen 2 Kilometer langen Festungsmauern. Die Burganlage am Ufer des Flusses Yamuna, mit seinen reichverzierten Privatgemächern, seinen prachtvoll ausgestatteten Audienzhallen und Moscheen, zählt zu den schönsten Festungen in Indien. Von hier aus hat man einen wundervollen Blick auf das Taj Mahal.

Privatreise Indien, Fatehpur Sikri

Tag 5

Fatehpur Sikri – Die Stadt des Sieges

Heute führt Sie Ihre Reise in den Ranthambore-Nationalpark, auf dem Weg dorthin besuchen Sie die überaus faszinierende Geisterstadt Fatehpur Sikri. Die Stadt des Sieges ist eine verlassene Wüstenstadt und wurde im 16. Jahrhundert von dem Mogulfürsten Akbar erbaut. Aufgrund von Wasserknappheit wurde die Stadt nach nur 15 Jahren aufgegeben. Zurück blieb in dieser kargen Wüstenlandschaft eine Geisterstadt, mit eindrucksvollen mehrstöckigen Palästen, überdachten Gängen, Treppen, Terrassen, Gärten und Moscheen. Die untergegangene Metropole ist ein bemerkenswertes Beispiel für die architektonische Meisterleistung während der Mogul-Ära. Noch immer sind die roten Sandsteingebäude der einstigen Herrscherfamilie so gut erhalten, dass es scheint, als habe Akbar die Stadt erst gestern verlassen und nicht bereits vor 400 Jahren.

Keoladeo Ghana- Nationalpark – Das Vogelparadies

Nach der Besichtigung von Fatehpur Sikri legen Sie noch einen weiteren Stopp in Bharatpur ein und besuchen den Bird Sanctuary – Keoladeo Ghana-Nationalpark. Das einstige Jagdgebiet des Herrschers von Bharatpur liegt in einer natürlichen Senke und bietet mit seiner Sumpflandschaft und den vielen Seen ideale Voraussetzungen für die Vogelwelt. Jedes Jahr kommen verschiedene und exotische Zugvögel aus nordischen Ländern hierher, um zu überwintern und ihre Jungen aufzuziehen.

Entdeckungsreise Indien, Tiger Safari Ranthambore Nationalpark

Tag 6

Ranthambore - Nationalpark

Heute erkunden Sie den fantastischen 1334 km2 großen Ranthambore Nationalpark. Er liegt inmitten einer Bergkette, mit rauhen Felswänden und leuchtenden Seen. Seinen Namen verdankt der Nationalpark der mächtigen Ranthambore Festung aus dem 10. Jahrhundert. Das Fort, mit seinen zahlreichen Ruinen und Tempeln, thront herrschaftlich auf einem Hügel im Herzen des Parks.

Der Ranthambore Nationalpark zählt zu dem größten und bekanntesten Wild- und Naturschutzgebiet im nördlichen Indien. Einst gehörte er zu den früheren Jagdgründen der Maharajas von Jaipur und war somit Schauplatz für königliche Jagdveranstaltungen. Der Park bietet einer großen Vielzahl von Tierarten eine Heimat, darunter auch dem bengalischen Tiger, für den Ranthambore berühmt ist. 1955 wurde das Gebiet zum Naturschutzgebiet erklärt, seit 1979 setzt sich das Project Tiger für den Schutz, der vom Aussterben bedrohten Tiere, ein. Neben dem Tiger leben auch Leoparden, Rothunde, Wildschweine, Sambarhirsche, Lippenbären, Hyänen, Honigdachse, über 300 Vogelarten, Reptilien etc. im Park.

Früh am Morgen, bei Sonnenaufgang, wenn die ersten Sonnenstrahlen die Landschaft in ein zauberhaftes Licht hüllt, und das Leben im Park erwacht, ist die beste Zeit für eine Safari.

Gehen Sie auf die Pirsch und entdecken Sie dieses atemberaubende Naturparadies. Hier bestehen die besten Chancen einen der gestreiften Tiere in freier Wildbahn hautnah erleben zu dürfen.

Rundreise Nordindien, Jaipur Palast der Winde

Tag 7

Jaipur – Pink City

Sie verlassen Ranthambore und fahren in die ca. 153 km entfernte Stadt Jaipur. Pink City, die Hauptstadt und größte Stadt Rajasthans, erhielt ihren Namen aufgrund der auffallenden rosafarbenen Häuserfassaden in der Altstadt. Sie ist eine der faszinierendsten Städte Rajasthans und wurde im November 1727 von dem Maharaja Sawai Jai Singh gegründet, der nach dem Tod seines Vaters schon im Alter von 11 Jahren den Thron bestieg.

Palast der Winde

Erleben Sie das berühmteste Wahrzeichen von Jaipur, den beeindruckenden Palast der Winde, Hawa Mahal. Das fünfstöckige Gebäude wurde 1799 erbaut und besteht nur aus einer Fassade mit 953 raffiniert belüfteten und kunstvoll gefertigten Erkerfenstern, von wo aus die Hofdamen ungesehen das Treiben auf den Straßen beobachten konnten, ohne selbst dabei gesehen zu werden.

Jantar Mantar

Das Observatorium Jantar Mantar wurde von Maharaja Jai Singh zwischen 1724 und 1734 errichtet. Er war nicht nur ein großer Herrscher, sondern auch ein begeisterter Astronom. Die Anlage ist noch immer voll funktionsfähig und gilt als das größte und wohl durchdachteste Observatorium seiner Art in Indien. Hier können Sie die größte Sonnenuhr mit einer Höhe von 27 m bestaunen.

City Palace

Der Weg führt Sie weiter zum City Palace aus dem Jahre 1890. Auch heute noch dient ein Teil des Palastes als Wohnsitz des Maharajas. Hier befindet sich das Sawai Man Singh Museum mit historischen Sammlungen von Teppichen, Gewändern und Waffen. Die Besichtigung des Stadtpalastes mit seinen wunderschönen Gärten ist ein spannendes Erlebnis, bei dem man sich das Leben der damaligen Zeit bildhaft vorstellen kann.

Indien Jaipur Amber Fort Palast

Tag 8

Der Palast von Amber

Vor den Toren von Jaipur liegt auf einer Anhöhe, das imposante Amber Fort, der ursprüngliche Sitz der Maharajas. Die Außenfassade des Palastes beeindruckt durch seinen roten Sandstein und weißen Marmor. Ein Labyrinth aus Gängen, Treppen und Fluchtwegen durchzieht das mächtige Fort. Lassen Sie sich von dem prächtigen Spiegelsaal des einstigen Königspalastes verzaubern, der mit einer Vielzahl von kleinen Spiegeln dekoriert ist. Erklimmen Sie den Weg hinauf zum Fort auf dem Rücken eines geschmückten Elefanten oder mit einem Jeep und genießen Sie dabei die herrliche Aussicht auf die Aravalli-Bergkette.

Shopping in Jaipur

Unternehmen Sie doch nach der beeindruckenden Besichtigung des Amber Forts, eine ausgiebige Shopping Tour. Ein wahres Einkaufsparadies, reich an Seiden- und betörenden Edelsteingeschäften, erwartet Sie auf den funkelnden Basaren in der historischen Altstadt.

Indienurlaub, Delhi - Chandni Chowk Basar

Tag 9

Delhi

Nach dem Frühstück fahren Sie wieder in die Millionen Metropole Delhi. Nach Ankunft Check-In im Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Chandni Chowk – Mondschein Markt

Sie können auf eigene Faust die Geschäftigkeit der Händler in der historischen Hauptstraße Alt-Delhis, dem Chandni Chowk erkunden. Der Chandni Chwok ist einer der ältesten und größten Märkte in Indien und liegt direkt im Herzen von Old-Delhi. Im 17. Jahrhundert ließ der Großmodul Shah Jahan diesen Markt erbauen und seine Lieblingstochter Prinzessin Jahan Ara sorgte für den Entwurf und Gestaltung des Platzes. Sie ließ in der Mitte der Anlage einen Pool bauen, in dem sich bei klarem Nachthimmel der Mond auf der Wasseroberfläche wunderschön widerspiegelte und so kam der Platz zu seinem Namen Chandni Chwok.

Erleben Sie den Kontrast zwischen dem heutigen Delhi und dem alten Markt Chandni Chwok, mit seinem ganz eigenen Flair. Schlendern Sie durch die kleinen engen Gassen mit seinen vielen verschiedenen Geschäften. Staunen Sie über die unterschiedlichsten Gerüche und Düfte, von der großen Auswahl an Kräutern und Gewürzen und den vielen exotischen Früchten. Erleben Sie das bunte Treiben und die Geräuschkulisse, welches sich mit dem Feilschen der Händler und dem Echo der Gebete vermischt und lassen Sie die vielen verschiedenen Eindrücke auf sich wirken.

Abflug Indien

Tag 10

Namaste Indien

Nach einer erlebnisreichen Reise geht es nun zurück in die Heimat. Am frühen Morgen werden Sie zum internationalen Flughafen von Delhi gefahren.


Hinweis:

9 Übernachtungen:

Im Reisepreis enthaltene Leistungen:

Nicht im Reisepreis enthalten:

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Möchten Sie mehr erfahren?
Dann freue ich mich auf Ihre Anfrage. Ich berate Sie gern und ausführlich.